Sattelberg – Skitourensaisonstart – spät aber doch

Viel ist hier nicht zu erzählen. Ich habe mit dem heutigen Tag meine Skitourensaison eröffnet. Der heurige Winter lies für mich keinen früheren Start zu, da ich kein “mit aller Gewalt” Skitourengeher bin und jedes noch so bisschen Schnee ausnütze. Heute war es aufgrund des Schneefalls der letzten Tage endlich so weit. Da das Wetter jedoch nicht wirklich mitspielte und die Lawinengefahr doch überall einen 3er aufzuweisen hatte, entschieden wir uns für den Sattelberg.

Sattelberg Gipfelkreuz

Natürlich mit Gipfelkreuz. Viel war oben eher nicht los (Zwei Mädels), bis auf den Wind…, der gab sein Bestes. So kam es auch, dass unsere Finger komplett abgefroren waren und wir so rasch wie möglich runter wollten. Das mit dem “rasch” wurde dann zu einem “es dauert doch etwas länger”. Die Sicht, der Wind, die Hastigkeit hat uns zu weit links abkommen lassen, so mussten wir wieder irgendwie die Piste suchen, welches uns auch schlussendlich gelang und wir im Großen und Ganzen dann eine angenehme Abfahrt hatten. Ich hoffe, der Schnee wird noch mehr und es geht dann bald richtig los. Hier noch die Daten des Aufstieges:

Map

Wer genau hinsieht erkennt noch ziemlich weit am Anfang einen kurzen Abstecher. Wir gingen wie üblich den falschen Spuren nach. Waldarbeiten haben dann uns zum Umkehren gezwungen. Die Spuren gingen zwar dann noch durch den Wald, aber aufgrund des nicht vorhandenen Schnees dort, haben wir uns entschieden, diesen nicht zu folgen.
Ich sage: feine Tour zum Aufwärmen für die heurige Saison 🙂

Comments are closed