Kreuztaxen / Wattenberg

Manche Rodelbahnen gingen bis jetzt an mir einfach vorüber. Bei vielen ist der Grund klar: zu wenig attraktiv, zu kurz, zu weit weg…. Aber warum mir diese Rodelbahn bis jetzt nicht untergekommen ist, kann ich nicht beantworten. Okay, sie ist kurz (zu kurz würde ich jetzt nicht sagen), aber auch kurze Rodelbahnen wurden von mir aufgesucht, weil das Rundherum einfach passt (z.B. Gleirscher Alm).
Diese Rodelbahn jedenfalls ist nicht weit weg, nicht zu kurz und attraktiv auf alle Fälle!

Um dorthin zu gelangen fahren wir erstmal nach Wattenberg und dort folgt man beim Gasthaus Mühle links hinauf der Beschilderung zum Wildstätt Lift. Gleich vorweg: Parkplätze sind rar wenngleich so gut wie gar nicht vorhanden. Ich hab die Plätze nicht gezählt und auf der Seite https://www.hall-wattens.at/de/tours/rodelbahn-kreuztaxen.html steht: “gibt es einen kleinen Parkplatz”. Nun ja, ich schätze mal, wenn zehn Autos hinpassen, dann ist’s viel. Wir haben die beiden Male, die wir in der Saison oben waren Glück gehabt. Einmal war ein Parkplatz frei und einmal durften wir vor einem Heustadl parken. Aber zurück zum Thema: die Rodelbahn.

Man startet zwar schon ab dem Parkplatz zu Fuß, die eigentliche Rodelbahn beginnt jedoch erst einige Meter und Höhenmeter weiter oben. Wenngleich dort groß geschrieben “Rodeln verboten” steht, hält sich hier scheinbar keiner dran. Es sind auch nur die letzten paar Meter durch eine Wohnsiedlung(?). Die Bahn führt ansonsten durch einen wundervoll tief verschneiten Wald welcher auch ab und zu Blicke ins Tal erlaubt.

Der Winter ist tief, der Weg ist nicht allzu steil und die Bahn bestens präpariert. Einkehrmöglichkeit gibt’s hier zwar keine und auch keine Möglichkeit zum gemütlich Sitzen (wie etwa Nonsalm) aber so müssen halt die Rodeln herhalten, was für uns eingfleischte Rodler natürlich auch kein Problem ist.

Die Bahn ist trotz mäßiger Steigung recht flott zu fahren, was vor allem der Präparation zu verdanken ist. Die paar Kilometer (3,4) und die Höhenmeter (339) machen jedenfalls ordentlich Spaß. Und ich muss sagen: wenn ich rodle, rodle ich von oben nach unten durch, ohne Pause, wozu auch? Hier jedoch, musste ich stehenbleiben (siehe erstes Foto) weil es einfach viel zu schön war. Auch wenn sie kurz ist und ich es eher schneller mag: wir kommen den nächsten Winter ganz bestimmt wieder. Und da werden wir früh genug starten, damit wir uns keine Sorgen um den Parkplatz machen. Oder spät genug, damit wir wieder die Abendsonne genießen können!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *